Berichte und Ergebnisse 2015

Fröhliche Weihnachten

Auf diesem Wege wünsche ich allen fröhliche Weihnachten, einen fleißigen Weihnachtsmann sowie einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2016.

 

22.12.2015

25. Dresdner Christstollen Schwimmfest           vom 18. bis 20.12.2015

Der letzte Wettkampf in diesem Jahr fand vom 18. bis 20.12.2015 in Dresden statt.

 

Am Freitagmorgen absolvierten wir noch eine Trainingseinheit in Berlin und fuhren dann gemeinsam gegen 11:15 Uhr mit privaten Pkw nach Dresden.

Wir konnten noch in Ruhe unsere Zimmer in der Jugendherberge beziehen und waren danach rechtzeitig zum Einschwimmen in der Halle am Freiberger Platz.

 

Wie immer, fanden am Freitag Nachmittag/Abend, die Wettkämpfe über die langen Strecken, 400 m Lagen sowie 800 m und 1500 m Freistil statt.

Ich war für 400 m Lagen gemeldet und fand überhaupt nicht gut ins Rennen, trotzdem konnte ich noch den 3. Platz erreichen.

Dieses Rennen war bezeichnend für das gesamte Wochenende. Ich habe einfach nicht in den Wettkampf gefunden und so war ich über meine geschwommenen Zeiten und Platzierungen (s. Protokoll) nicht wirklich zufrieden.

 

Am Samstag hatte ich zwischen meinen 2 Starts genügend Zeit, sodass ich mit ein paar Vereinskameraden noch den Dresdner Weihnachtsmarkt besuchen konnte. Das war Klasse, denn der Weihnachtsmarkt ist wirklich sehr schön und war eine tolle Abwechslung zum Wettkampf in der Halle.

 

Nachdem am Sonntag alle Strecken geschwommen waren, haben wir uns auf den Heimweg gemacht und kamen auch ohne Stau etc. gut wieder nach Berlin, wo ich dann um 21:40 Uhr endlich zu Hause ankam. Wir haben dann noch kurz den 4. Advent "gefeiert" und das Wochenende gemütlich ausklingen lassen.

 

22.12.2015

Internationaler Supercup                            vom 12. bis 13.12.2015

Vom 12. bis 13.12.2015 fand mit dem Internationalen Supercup der erste Wettkampf auf der Langbahn in dieser Saison statt.

 

Die Umstellung von der Kurz- auf die Langbahn ist ja immer etwas "gewöhnungsbedürftig" und so war ich auf meine Zeiten gespannt, die ich erreichen würde.

 

Insgesamt war ich über 6 Strecken, 50 m, 100 m und 200 m Freistil, 200 m Schmetterling, 200 m Rücken und 200 m Brust gemeldet.

 

Das Besondere an diesem Wettkampf ist eine Mehrkampfwertung und das Superfinale (s. Ausschreibung).

Das heißt, dass alle 3 Strecken einer Schwimmart, 50 m, 100 m und 200 m im Ergebnis zusammengerechnet werden und es so für jede der 4 Schwimmstile einen Mehrkampfsieger gibt.

 

Für das Superfinale qualifiziert sich dann aus den 4 Schwimmstilen der jeweilige Mehrkampfsieger und Zweitplazierte, sodass dann im Superfinale die jeweils 8 besten Schwimmer aus jedem Schwimmstil gegeneinander antreten.

Im Superfinale werden dann 200 m Lagen geschwommen, damit jeder in seiner Paradedisziplin seine Stärken ausspielen kann.

 

Folgende Plazierungen konnte ich erreichen:

 

1. Platz: 100 m Freistil

2. Platz:   50 m Freistil

2. Platz: 200 m Schmetterling

2. Platz: 200 m Brust

4. Platz: 200 m Rücken

5. Platz: 200 m Freistil

 

Mit 1694 Punkten bin ich Mehrkampfsieger im Freistilmehrkampf geworden und habe mich für das Superfinale qualifizieren können.

Im Superfinale der besten 8 Schwimmer lief es dann für mich gut, sodass ich dieses Finale mit 3,83 Sekunden Vorsprung vor dem Zweitplatzierten auch noch gewinnen konnte.

Mit meiner Zeit von 2:14,00 Minuten, belege ich derzeit den 1. Platz über 200 m Lagen in meinem Jahrgang in Deutschland :-)

 

Somit kann ich mit dem Beginn der Langbahnsaison mehr als zufrieden sein.

Nächstes Wochenende steht dann mit dem Wettkampf in Dresden der letzte Wettkampf in diesem Jahr an.

 

14.12.2015

21. Norddeutscher Ländervergleich                  vom 28. bis 29.11.2015

Für den 21. Norddeutschen Ländervergleich bin ich wieder in die Berliner Auswahlmannschaft berufen worden.

Es trafen sich die besten Schwimmer aus den nördlichen 8 Bundesländern.

Austragungsort war dieses Jahr das Campusbad in Flensburg, also nicht wirklich in der Nähe.

Wir trafen uns daher am Samstag schon um 6:45 Uhr an der SSE zur gemeinsamen Anreise mit dem Bus.

 

Nach gut 6 stündiger Fahrt kamen wir dann noch rechtzeitig in Flensburg an.

Da es sich um einen Mannschaftswettbewerb handelt, wird jeder Schwimmer nur in seinen "Paradestrecken" gemeldet.

Ich durfte die 200 m und 400 m Lagen für das Berliner Team schwimmen und konnte mit einem 1. Platz über 200 m Lagen und einem 2. Platz über 400m Lagen ordentlich Punkte für das Team sammeln.

Insgesamt schwammen wir alle guten Zeiten, waren aber leider im Jahrgang 1999 männlich, durch eine kurzfristige Absage, geschwächt, sodass wir sogar eine Strecke nicht belegen konnten.

Trotzdem konnten wir hinter den Schwimmern aus Sachsen Anhalt und Niedersachsen den 3. Platz in der Gesamtwertung erreichen.

So fuhren wir dann nach erfolgter Siegerehrung zufrieden zurück nach Berlin.

 

Ich war um 20:20 Uhr zu Hause und konnte noch etwas den 1. Advent genießen.

 

Im Dezember geht es dann mit der Langbahnsaison los.

 

30.11.2015

Fielmann Sponsoring

Am Sonntag, dem 15.11.2015, wartete nach dem Training eine Überraschung auf uns.

 

Gesponsort von der Fielmann Filiale Schönhauser Allee, erhielten wir alle eine Sporttasche und für unser "Aufwärmtraining" noch zwei Fußbälle inclusive Balltasche.

Ein weiterer Schritt zum einheitlichen Auftreten unserer Trainingsgruppe, danke dafür!

 

Jetzt suchen wir noch Sponsoren für unsere Trainingsanzüge und T-Shirts.

Wer Interesse hat uns damit auszustatten, kann sich gerne bei mir melden.

 

16.11.2015

Berliner Kurzbahnmeisterschaften              vom 06. bis 08.11.2015

Vom 06. bis 08.11.2015 fanden die diesjährigen Berliner Kurzbahnmeisterschaften in der SSE statt.

Ich war für 6 Starts, 100m, 200m und 400m Lagen sowie 50m, 100m und 400m Freistil gemeldet.

Mein Ziel war es, meine vor einer Woche in Rostock erschwommenen persönlichen Bestzeiten (PB) noch einmal zu verbessern.

 

Für mich begann der Wettkampf am Freitag um 20:15 Uhr mit dem Start über 400m Lagen.

Trotz der späten Stunde fand ich gut ins Rennen und konnte meine PB zum vorigen Wochenende um 5 Sekunden verbessern. Mit meiner Zeit von 04:41,46 bin ich über diese Strecke dann auch gleich Berliner Jahrgangs-Kurzbahnmeister geworden, ein guter Einstieg in den Wettkampf.

Am Samstag und Sonntag lief es für mich auch gut.

Ich konnte auf allen Strecken PB erschwimmen und habe folgende Ergebnisse erzielt:

 

1. Platz: 100m Lagen

1. Platz: 200m Lagen

1. Platz: 400m Lagen

2. Platz: 400m Freistil

3. Platz:   50m Freistil

4. Platz: 100m Freistil

 

Schön war es, dass am Samstag, vor Beginn des zweiten Wettkampfabschnittes, alle Berliner Bundeskaderathleten auf der Startbrücke durch die Bundesjugendtrainerin, Frau Beate Ludewig, geehrt worden sind.

 

09.11.2015

60. Int. Neptunschwimmfest                       vom 30.10. bis 01.11.2015

Am vergangenen Wochenende bin ich meinen ersten Wettkampf der Saison 2015/2016 geschwommen.

Vom 30.10. bis 01.11.2015 fand in Rostock das 60. Int. Neptumschwimmfest statt.

 

Bevor es am Freitag Richtung Rostock losging, haben wir morgens noch eine Trainingseinheit absolviert. Unser Zug fuhr um 10:50 Uhr, sodass wir rechtzeitig zum Einschwimmen um 16 Uhr in der Neptunschwimmhalle in Rostock eingetroffen sind.

 

Ich war für 50, 100, 200, 400, 1500 m Freistil, 200, 400 m Lagen und 50 und 100 m Schmetterling gemeldet.

Mit 400 m Lagen und 1500 m Freistil standen für mich am Freitagabend die beiden anstrengendsten Strecken auf dem Programm, die anderen Strecken dann jeweils am Samstag und Sonntag, siehe Meldeergebnis.

Bis auf die 50 m Freistil, konnte ich auf allen Strecken neue persönliche Bestzeiten erzielen und habe mich auch für alle Finals qualifizieren können.

Insgesamt bin ich damit bei diesem Wettkampf 13 Mal gestartet, dass ist für mich auch ein neuer Rekord ;-)

 

Am Sonntag ging es dann um 18:31 Uhr mit dem Zug wieder zurück nach Berlin, sodass ich um 21:30 Uhr zu Hause war.

Es war ein sehr anstrengendes, aber auch erfolgreiches Wochenende, siehe Protokoll.

 

02.11.2015

International Swim-Cup                               vom 03. bis 04.10.2015

Vom 03. bis 04.10.2015 fand zum ersten Mal der von meinem Verein ausgerichtete International Swim- Cup (ISC) statt.

Mit 3840 Starts war es dieses Jahr einer der größten Wettkämpfe in Deutschland.

Leider konnte ich, aufgrund einer Seitenstrangangina, die ich noch auskurieren muss, nicht an diesem Wettkampf teilnehmen.

Hier noch ein Bericht zum Wettkampf.

 

05.10.2015

Aufnahme in den Bundeskader                   zum 01.10.2015

Jetzt ist es auch ganz offiziell und amtlich, seit dem 01.10.2015 gehöre ich dem Bundeskader des Deutschen Schwimm Verbandes an :-)

Hier der entsprechnde Link.

 

01.10.2015

Bundesfinale JtfO vom 22.09 bis 23.09.2015

Das diesjährige Herbstfinale von Jugend trainiert für Olympia ist ein besonderes.

Zum 90. Mal treffen sich Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland in Berlin, um die Finalrunden in neun olympischen und drei paralympischen Sportarten auszutragen.

Vom 20. Bis 24. September reisen 445 Mannschaften, was fast 4.000 Sportlerinnen und Sportler bedeutet, in die Hauptstadt, um Deutschlands beste Schulmannschaften zu ermitteln.

 

Für mich und meine Schulkameraden hieß es, den 5. Platz vom letzten Jahr zu verteidigen, bzw. uns zu verbessern.

Ich startete über 50 m Freistil und 50 m Brust als Einzelrennen und über 50 m Brust in der 4x50 m Lagenstaffel.

An beiden Tagen lief es für uns ganz gut, sodass wir am Ende in der Gesamtwertung den 3. Platz erreichen konnten.

 

23.09.2015

DSV Lehrgang in Warendorf                          vom 18.09. bis 20.09.2015

Am Freitag, dem 18.09.2015, traf ich mich mit den fünf anderen Berliner D/C Bundeskaderathleten um 7:35 Uhr am Berliner Hauptbahnhof zur gemeinsamen Anreise nach Warendorf.

Nach einmaligem Umsteigen in Bielefeld kamen wir um 12:45 Uhr in Warendorf an.

Mit dem Taxi ging es dann zur Unterkunft DEULA.

 

Dort trafen wir uns mit den anderen 31 D/C Bundeskaderathleten aus der gesamten Bundesrepublik.

 

Von 15-18 Uhr hatten wir das erste Training, Schwimmen und Athletik.

Am nächsten Morgen starteten wir um 7:30 Uhr mit dem Frühstück. Die erste Trainingseinheit ging von 8:30 bis 11:45 Uhr, die Zweite von 14:30 bis 17:30 Uhr.

Nach der ersten Trainingseinheit wurden 7 Athleten von der NADA (Nationale Anti Doping Agentur) zur Dopingprobe gebeten.

 

Am Sonntag haben wir vor unserer Rückreise noch eine Trainingseinheit von 8:30 bis 11 Uhr absolviert.

Leider hatte unser Zug auf der Rückfahrt Verspätung, sodass ich erst um 18:15 Uhr zu Hause war.

 

Neben dem Athletik-, Kraft- und Ausdauertraining bin ich noch 17,6 Km geschwommen.

Besonderes Augenmerk wurde auf die Start- und Wendentechnik gelegt, wo es ja immer noch was zu verbessern gibt ;-)

Schön war es, einmal alle anderen 36 D/C Kaderschwimmer kennenzulernen.

Morgen Früh startet dann das normale Training wieder um 7 Uhr.

 

20.09.2015

Anti-Doping

Um am Kurzlehrgang zum Saisonauftakt des DSV vom 18. bis 20.09.2015 in Warendorf teilnehmen zu dürfen und um in der laufenden Saison alle Voraussetzungen der Nominierungsrichtlinien für die internationalen Wettkämpfe zu erfüllen, habe ich heute das Anti-Dopingzertifikat der NADA in einem Onlinekurs bestanden, bzw. erhalten.

 

Nominierungsrichtlinien 2015

10.09.2015

Anti Doping Zertifikat 2015.pdf
PDF-Dokument [88.5 KB]

Olympiastützpunkt Berlin

Ich habe es geschafft :-)

 

Nach einer doch sehr turbulenten Saison mit vielen Tiefen, aber auch Höhen, habe ich es als einer von 2 Sportlern meines Jahrganges geschafft, mich mit meinen Leistungen für die Aufnahme auf den Olympiastützpunkt Berlin zu qualifizieren.

 

Ab der kommenden Saison trainiere ich am OSP Berlin beim Olympiastützpunkttrainer Alexander Römisch.

Meinen Spint in der SSE habe ich schon geräumt und mich dort schon verabschiedet.

 

Jetzt beginnt ein neuer Abschnitt in meinem Sportlerleben, auf den ich mich schon sehr freue und auf den ich hart hingearbeitet habe.

 

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei all jenen Personen bedanken, die es mir ermöglicht haben, bis hierher gekommen zu sein.

Als Erstes danke ich Herrn Reinhard Kautz, dem damaligen leitenden Landestrainer, der mich im Oktober 2009 zur Sichtung eingeladen und "Potenzial" in mir gesehen hat.

Dann danke ich meinem Vereinstrainer, Christopher Grunwald, der mich in kurzer Zeit so fit gemacht hat, dass ich die Aufnahmekriterien im Bundesleistungszentrum Kienbaum für das Schul- und Leistungssportzentrum Berlin erfüllen konnte.

 

Seit 2010 trainiert mich die Landestrainerin, Frau Petra Kegel, der ich besonders danken möchte. Sie hat es geschafft, mich in 5 Jahren so weit zu bringen, dass ich mich für den OSP qualifiziert habe. Es gab während dieser Zeit natürlich auch Höhen und Tiefen, aber Frau Kegel hat immer an mich geglaubt und mich zum Weitermachen motiviert, danke dafür!!!

 

Auch bei meinen Sponsoren möchte ich mich bedanken. Sie haben es unter anderem mit ermöglicht, dass ich immer an allen Trainingslagern im In- und Ausland teilnehmen konnte sowie immer gutes Wettkampf- und Trainingsequipment zur Verfügung hatte.

 

Und zum Schluss noch meinen Dank an meine Eltern, die immer für mich da sind und mich voll unterstützen und hinter mir stehen.

 

14.07.2015

Berliner Meisterschaften                             vom 09. bis 12.07.2015

Zum Abschluss der Saison 2014/2015 fanden vom 09. bis 12.07.2015 die Berliner Meisterschaften in der SSE statt.

 

Hier wollte ich mich noch einmal mit starken Leistungen präsentieren, um einen guten Saisonabschluss zu erziehlen.

 

So ging ich hoch motiviert alle meine 8 Rennen, für die ich gemeldet war, an.

Mit Erfolg, ich konnte bei jedem Rennen einen Podestplatz erreichen und war daher mit dem Gesamtergebnis wirklich zufrieden.

 

Insgesamt habe ich 3 Jahrgangsmeistertietel, 5 Vize-Jahrgangsmeistertitel und einmal einen dritten Platz in der offenen Wertung erreicht.

Ein guter Saisonabschluss.

 

Folgende Platzierungen habe ich erreicht:

 

1. Platz: 100m Freistil Jahrgangsmeister

1. Platz: 200m Lagen Jahrgangsmeister

1. Platz: 400m Lagen Jahrgangsmeister

3. Platz: 400m Lagen, offene Wertung

2. Platz:  50m Freistil Vize-Jahrgangsmeister

2. Platz: 200m Freistil Vize-Jahrgangsmeister

2. Platz: 100m Schmetterling Vize-Jahrgangsmeister

2. Platz:  50m Rücken Vize-Jahrgangsmeister

2. Platz: 200m Rücken Vize-Jahrgangsmeister

 

Jetzt heißt es vor den Ferien noch etwas abtrainieren und dann im Urlaub entspannen :-)

 

12.07.2015

Vereinsmeisterschaften SG Schöneberg 28.06.2015

Am 28.06.2015 fanden die diesjährigen Vereinsmeisterschaften meines Vereins, der SG Schönerberg, in der SSH statt.

 

Wir trafen uns alle um 8 Uhr zum gemeinsamen "Hallenaufbau" und konnten pünktlich um 9 Uhr mit dem Einschwimmen beginnen.

Um 10 Uhr war es dann so weit, die Meisterschaften begannen. Ich war auf 6 Strecken, 50m Delphin / Rücken / Brust / Freistil sowie 100m Lagen und 200m Lagen gemeldet.

Auf diesen Strecken galt es nun die besten Zeiten und dementsprechend umgerechnet die meisten Punkte für den Jugendmeistertitel (13-19 Jahre) zu erreichen.

 

Ich konnte alle Rennen gewinnen und wurde somit Vereinsjugendmeister 2015.

 

Die anschließende Siegerehrung fand dann bei gutem Wetter vor der SSH statt. Hier war auch noch ein Grillstand aufgebaut, um sich nach den Meisterschaften stärken zu können.

 

28.06.2015

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften         vom 02. bis 06.06.2015

Vom 02. bis 06.06.2015 fand mit den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften der Saisonhöhepunkt in der SSE statt.

Nachdem ich vor 2 Wochen bei den NDM in Magdeburg ja schon in allen Rennen neue persönliche Bestzeiten geschwommen bin, wollte ich jetzt noch mal versuchen, mich weiter zu steigern.

Das Training konnte ich vorab komplett und gesund absolvieren, sodass ich wirklich gut vorbereitet war.

 

Am Dienstag startete für mich der Wettkampf mit dem Rennen über 50m Freistil. Ich konnte mit 0:25,41 gleich eine neue persönliche Bestzeit (PB) erzielen, verpasste das Finale aber leider um 16/100.

Am nächsten Tag standen die 200m Freistil auf dem Programm. Auch hier konnte ich wieder eine neue PB mit 2:00,27 erreichen und in das Finale am Abend einziehen. Mit einer Finalzeit von 2:00,71 konnte ich meine Leistung vom Vorlauf noch mal bestätigen. Mit beiden Zeiten konnte ich die D4 Kadernorm unterbieten.

Donnerstag standen die 200m Lagen an, wieder konnte ich mit einer neuen PB von 2:14,77 den Finallauf am Abend erreichen. Im Finale schwamm ich dann eine 2.15,14. Auch hier habe ich mit beiden Zeiten die D4 Kadernorm unterboten.

Damit ich keinen "wettkampffreien Tag" habe, bin ich am Freitag über 200m Rücken gemeldet worden, obwohl meine Chancen hier in das Finale einzuziehen eher gering waren. Ich konnte mit 2:17,41 zwar wieder eine neue PB erzielen, verpasste aber das Finale.

Am Samstag stand dann mit dem letzten Rennen, den 100m Freistil, für mich mein persönlicher Höhepunkt der DJM auf dem Programm. Hier wollte ich versuchen mit einer neuen PB endlich eine D/C Kadernorm zu erreichen.

Obwohl ich vor dem Start doch sehr angespannt war, fand ich gut ins Rennen und konnte tatsächlich mit einer neuen PB von 0:54,28 die D/C Kadernorm unterbieten.

 

Somit waren die diesjährigen DJM für mich wirklich sehr erfolgreich. In allen Rennen konnte ich neue PB erzielen, erreichte 3 mal das Finale und unterbot die D/C Kadernorm.

 

Jetzt kann ich mich in Ruhe auf die Berliner Meisterschaften, die am 09.07.2015 beginnen, vorbereiten und hoffe da auf den einen oder anderen Meistertitel.

 

07.06.2015

Norddeutsche Jahrgangsmeisterschaften  vom 15. bis 17.05.2015

Am Freitag, vor der Fahrt zu den NDM, traf ich mich noch zu einer 4 Kilometereinheit mit meinen Vereinskameraden um 13.45 Uhr in der SSH.

Um 16.15 Uhr fuhren wir dann gemeinsam im gemieteten Bus nach Magdeburg und kamen da auch ohne größere Zwischenfälle gut in unserem Hotel an.

 

Am nächsten Morgen hieß es dann um 6 Uhr aufstehen und fertig für den Wettkampf machen.

 

Durch das TL in Lindow war ich gut vorbereitet und wollte endlich wieder mal neue Bestzeiten schwimmen.

Es gelang auch gleich beim ersten Start über 100m Freistil. Ich schwamm eine neue persönliche Bestzeit und wurde damit Norddeutscher Jahrgangsmeister.

Auch bei allen nachfolgenden Starts konnte ich persönliche Bestzeiten erzielen und folgende Platzierungen erreichen:

 

200m Lagen    1. Platz und Norddeutscher Jahrgangsmeister

  50m Freistil   5. Platz

200m Freistil   3. Platz

100m Rücken 10. Platz

200m Rücken  8. Platz

 

Mit meinen Vereinskameraden startete ich noch in der 4x100m Freistil- und 4x100m Lagenstaffel, wir erreichten dort den 7. und 8. Platz.

 

Insgesamt war es seit Langem wieder ein sehr erfolgreicher WK für mich, mit 2 Jahrgangsmeistertiteln und 6 neuen persönlichen Bestzeiten.

Über 100m und 200m Freistil sowie 200m Lagen konnte ich auch noch die D4 Kadernorm unterbieten.

Ich hoffe, ich kann mich noch einmal steigern, um in 2 Wochen, bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, vielleicht wieder neue Bestzeiten und ggf. eine D/C Kadernorm zu erreichen.

 

Am Sonntag war ich dann sehr zufrieden um 19 Uhr wieder zu Hause.

 

18.05.2015

Trainingslager Lindow / Mark                      vom 04. bis 12.05.2015

Vom 04. bis zum 12.05.2015 fand das diesjährige TL in Lindow zur Vorbereitung auf die Norddeutschen- und Deutschen Jahrgangsmeisterschaften statt.

 

Täglich klingelte der Wecker um 5.30 Uhr, um 6 Uhr startete die erste Trainingseinheit.

Nach 2 Stunden Wassertraining gab es dann ab 8 Uhr erst einmal Frühstück und eine kleine Pause, bevor es dann mit dem Krafttraining gegen 9,30 Uhr weiterging. Nach dem Krafttraining hatten wir dann Zeit um unsere Hausaufgaben, die uns unsere Lehrer mitgegeben haben, zu erledigen.

Ab 12 Uhr gab es Mittagessen, um 13 Uhr begann die 2te Wassereinheit für 2 Stunden. Daran anschließend hatten wir Landtraining bis zum Abendbrot gegen 19 Uhr.

Schön war die in Lindow vorhandene Videotechnik, mit der wir unsere eigene Schwimmtechnik aufnehmen und analysieren konnten. Es gibt ja immer etwas zu verbessern :-)

Am 09.05. hatten wir von 14 bis 17 Uhr frei und konnten einen "Stadtbummel" durch Lindow machen.

Es wurden neben dem Training auch alle Standardtests geschwommen, sodass ich am Ende des TL insgesamt 62 Kilometer absolviert habe.

Morgen habe ich normal Schule, Himmelfahrt und Freitag noch Training bevor wir am Freitag um 16 Uhr nach Magdeburg zu den NDM aufbrechen.

 

12.05.2015

Sächsische Landesmeisterschaften            vom 17. bis 19.04.2015

Am Freitag, dem 17.04.2015 traf ich mich um 8.40 Uhr mit meiner Trainingsgruppe am Berliner Hauptbahnhof.

Nach einer Stunde Fahrt sind wir gut in Leipzig angekommen und konnten gleich unsere Hotelzimmer beziehen.

 

Vor dem Wettkampfbeginn hatten wir noch genug Zeit für einen kleinen Stadtbummel und haben uns Leipzig angeschaut.

 

Um 15 Uhr mussten wir dann zum Einschwimmen in der Halle sein, der Wettkampftag startete um 16.30 Uhr mit den ersten Wettkämpfen.

Die 3 Wettkampftage verliefen ganz gut, sodass ich über 50m Freistil,100m Freistil und 200m Rücken  Sächsischer Vizejahrgangsmeister wurde. Über 200m Lagen habe ich den 3. Platz erreicht.

Die Rückfahrt traten wir nach den letzten Siegerehrungen an und hatten leider mit dem Zug ca. eine halbe Stunde Verspätung.

So kam ich erst gegen 20.30 Uhr wieder zu Hause an.

 

22.04.2015

Deutsche Meisterschaften                          vom 09. bis 12.04.2015

Da ich diese Saison mit dem Jahrgang 1999 zusammen gewertet werde und ich durch meine ständigen Krankheiten nicht voll trainieren konnte, habe ich mich nicht für einen Einzelstart qualifizieren können.

 

Umso mehr hat es mich daher gefreut, dass ich in das Staffelteam meines Vereins berufen wurde.

So konnte ich an den DM in der 4x100m Freistil- und 4x100m Lagenstaffel teilnehmen.

 

Die Stimmung war toll und ich konnte schon mal für das nächste Jahr die entsprechenden Erfahrungen sammeln.

Mit unserer 4x100m Freistilstaffel konnten wir einen guten 14. Platz erringen.

 

22.04.2015

Ostertrainingslager vom 30.03. bis 11.04.2015

Das diesjährige Ostertrainingslager sollte uns optimal auf die anstehenden Wettkampfhöhepunkte vorbereiten.

Im Fokus stand die Ausdauer, sodass viele Tests zu absolvieren waren, z.B. 1 Stunde lang 100m Lagen mit je 15 Sek. Pause dazwischen.

Es war ziemlich anstrengend, hat aber trotzdem Spaß gemacht.

Insgesamt bin ich 73,4 Kilometer geschwommen.

 

22.04.2015

17. Internationaler Titze Cup vom                 20. bis 22.03.2015

Mit dem 17. Int. Titze Cup bestand für mich die letzte Möglichkeit mich auf meinen "Paradestrecken" für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren.

Dieses Jahr ist es für mich besonders schwer, da ich mit den ein Jahr älteren Schwimmer des Jahrganges 1999 zusammen gewertet werde und nur die 20 besten Schwimmer der Wertungsklasse 1999/2000 aus Deutschland zugelassen werden.

Nach dem letzten Wettkampf habe ich ja gehofft, dass ich die verbleibenden 2 Wochen bis zum Titze Cup gesund bleibe und endlich mal voll trainieren kann, aber leider hat mir meine Gesundheit mal wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht.

In der ersten Woche musste ich mich mit einer Ohrenentzündung rumplagen und gleich am Montag der zweiten Woche habe ich mir beim Schulsport (Volleyball) einen Kapselriss mit einer knöchernen Absprengung des mittleren Gelenkes des linken Mittelfingers zugezogen :-(

Somit war ich diese Saison nicht einmal für mind. 3 Wochen am Stück gesund und konnte nie richtig durchtrainieren.

Ich habe zwar am Wettkampf teilgenommen, weil ich gehofft hatte, vielleicht doch die Qualizeiten zu schaffen, aber leider ohne Erfolg.

Es lief, wie zu erwarten war, nicht toll und so hoffe ich, dass ich mich wenigstens über die 100m Freistil für die DM qualifizieren konnte. Zurzeit belege ich dort den 18. Platz.

Wenn alle in Deutschland am letzten Wochenende geschwommenen Wettkämpfe ausgewertet sind, wird sich herausstellen, ob es geklappt hat.

Für mich heißt es jetzt die Verletzung auszukurieren und hoffentlich mal gesund zu bleiben um mich dann im Osterferientrainigslager voll ins Training stürzen zu können.

 

23.03.2015

20. Internationaler Berolina Cup vom            07. bis 08.03.2015

Nachdem ich dieses Jahr wieder, letztes Jahr hatte ich mir ja das Hand- und Ellenbogengelenk gebrochen, das ISM aufgrund einer OP, ich wurde erst am 26.02.2015 aus dem Krankenhaus entlassen, verpasst habe, stand mit dem Berolina Cup wieder einmal eine "Standortbestimmung" an.

 

Der Samstag lief noch nicht wirklich rund, meine Zeiten über 100m Brust ( 3. Platz ), 200m Lagen (2. Platz) und 100m Schmetterling (6. Platz ), in der Wertungsklasse Jahrgang 1999/2000, lagen weit hinter meinen Erwartungen zurück, obwohl ich mit den Platzierungen eigentlich zufrieden sein kann.

 

Der erste Start am Sonntag über 100m Freistil lief dann jedoch sehr gut. Mit meiner Zeit von 0:55,74 habe ich nicht nur den 1. Platz, sondern auch die erste D4 Kadernorm in dieser Saison erreicht und belege damit zurzeit Platz 3 in meinem Jahrgang in Deutschland.

Der zweite Start an diesem Tag, über 100m Rücken, lief dann eher wieder nicht so toll, aber ich konnte den 3. Platz erreichen.

 

Da ich nur noch den Titze Cup in zwei Wochen zur Qualifikation für die DM schwimmen kann, hoffe ich sehr, dass ich endlich mal gesund bleibe und mich optimal auf diesen Wettkampf vorbereiten kann...

 

09.03.2015

Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen - DMS - am 07.02.2015

Am 07.02.2015 stand der DMS an. Hier werden in der Landesliga alle Strecken, von 50m bis 1500m Meter, siehe Ausschreibung, geschwommen.

 

Ich war für die 200m Lagen und 400m Lagen sowie die 100m Rücken und 200m Rücken gemeldet.

Mit meinen geschwommenen Zeiten war ich zufrieden, da ich ja etwas ausgepowert aus dem Winter-TL ohne Regenerationszeit angetreten bin.

 

Leider konnten nicht alle Strecken mit den jeweils besten Schwimmern unseres Vereins besetzt werden, da noch einige in den Ferien, oder krank waren.

So haben wir am Schluss, nach Addition aller Punkte, mal wieder den undankbaren 4. Platz der teilnehmenden Berliner Schwimmvereine erreicht.

Schön war es aber trotzdem mit allen Vereinskameraden als ein Team zu starten.

 

08.02.2015

Winterferientrainingslager vom                 31.01. bis 07.02.2015

Nachdem ich meine Stirnhöhlenvereiterung auskuriert habe, konnte ich am Winterferientrainingslager teilnehmen.

 

Die ersten Tage bin ich etwas lockerer angegangen, konnte dann aber auch voll mittrainieren, was mich sehr gefreut hat.

 

Wie in jedem Trainingslager (TL) standen auch diesmal wieder, zur Freude aller ;-) , einige Tests auf dem Programm.

Insgesamt waren es die folgenden Vier:

 

1: 3000m Kraul

2: 4 x 400m Kraul mit Steigerung und Laktattestung

3: 1 Stunde 200m Lagen mit je 20 Sekunden Pause alle 200m

4: 1 Stunde 100m Kraul und 100m Lagen im Wechsel mit 15 Sekunden Pause alle 100m

 

Neben dem Land- und Krafttraining bin ich in dieser Woche 63,5 Kilometer geschwommen. Insgesamt habe ich mich ganz gut gefühlt und die Tests zu meiner Zufriedenheit absolviert.

 

08.02.2015

Landesoffene Bestenermittlung "Lange Strecken" vom 23. bis 24.01.2015

Leider stand der erste Wettkampf 2015 im Zeichen des letzten Wettkampfes 2014, den ich ja krankheitsbedingt komplett absagen musste.

Ich bin wieder krank, habe eine Stirnhöhlenvereiterung und konnte die letzten 4 Tage nicht trainieren.

 

Bei diesem Wettkampf werden "nur" 2 Strecken, 400m Lagen und 1500m Freistil, geschwommen. Beide Strecken muss man als eine von mehreren Voraussetzungen zur Teilnahme an den Deutschen-Jahrgangsmeisterschaften, DJM, geschwommen sein.

 

Da ich die 400m Lagen schon geschwommen bin, konnte ich auf diesen Start verzichten. Die 1500m Freistil "musste" ich noch schwimmen, und da ich mich einigermaßen fit fühlte und ich keine Zeitvorgabe erfüllen musste, bin ich diesen Wettkampf geschwommen.

Die Zeit war, wie zu erwarten, keine neue Bestzeit, aber ich habe trotzdem noch den 3. Platz erreicht.

Jetzt heißt es gesund zu werden, um im Winterferientrainingslager, ab nächstem Wochenende, wieder voll mit dem Training beginnen zu können.

 

24.01.2015

Trainingslager im Sportpark Rabenberg vom   09. bis 15.01.2015

Schwimmhalle Rabenberg

Das erste Trainingslager in diesem Jahr fand im Sportpark Rabenberg statt.

 

Wir trafen uns am 09.01.2015 am Berliner Hauptbahnhof, um dann mit dreimaligem Umsteigen in Leipzig, Zwickau und Breitenbrunn zum Sportpark Rabenberg zu gelangen.

 

Am Ankunftstag lag auch noch der erwartete Schnee, doch schon am nächsten Morgen hatte der Regen und die frühlingshaften Temperaturen alles weggeschmolzen.

Leider konnten wir daher während des gesamten Trainingslagers nicht ein einziges Mal in die Loipen. Schade, denn darauf haben wir uns alle gefreut.

Zum Glück besitzt der Sportpark Rabenberg auch Schwimm- und Sporthallen, sodass wir trotzdem gut trainieren konnten.

Neben dem Landtraining bin ich auch 52,5 Km geschwommen.

Am 15.01.2015 war ich dann gegen 16 Uhr zu Hause und konnte mich noch etwas ausruhen und auf die Schule am nächsten Tag vorbereiten.

 

16.01.2015

Frohes neues Jahr 2015

Ich wünsche allen ein frohes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2015.

 

Für mich begann das Trainingsjahr 2015 mit den ersten Trainingseinheiten

am 02. und 3.01.2015.

Nach 4 Tagen Schule, vom 04. bis 08.01.2015, sind wir am 09.01.2015 zum Wintertrainingslager nach Rabenberg aufgebrochen.

Mal sehen, wie es dort wird, die Wetteraussichten sind ja gemischt...

 

09.01.2015