Berichte und Ergebnisse 2016

Dresdner Christstollen- Schwimmfest            vom16.12. bis 18.12.2016

Der letzte Wettkampf in diesem Jahr fand in der ganz neuen Schwimmhalle in Dresden statt.

 

Die Halle ist noch nicht für den regulären Betrieb geöffnet, somit war dieser Wettkampf vor der Eröffnung, wohl der letzte Check.

 

Um es gleich zu sagen, es hat alles geklappt, die Halle ist schön geworden.

 

 

Am Freitag bin ich mit meiner Trainingsgruppe gegen 11 Uhr vom Sportforum abgefahren.

Da unsere Hotelzimmer bei unserer Ankunft in Dresden noch nicht bereit waren, sind wir gleich in die Halle gefahren.

Da ich am Freitag keinen Start hatte, konnte ich mich in Ruhe einschwimmen. Abends sind wir dann noch schön über den Dresdner Weihnachtsmarkt gebummelt.

Insgesamt war ich über 7 Einzelstrecken und eine Staffel gemeldet. Am Samstag standen 5 Rennen an, am Sonntag dann die restlichen 3 (s. Meldeergebnis).

Der Wettkampf lief so weit ganz gut und ich konnte bei allen meinen Starts gute Leistungen erbringen (s. Protokoll), auf die es jetzt im "Neuen Jahr" aufzubauen gilt.

 

Es war ein schöner Wettkampfjahresabschluss :-)

 

Am Sonntag war ich dann gegen 22:15 Uhr zu Hause und konnte am Montag etwas "ausschlafen", da das Frühtraining ausfiel.

 

Jetzt steht noch eine Woche Schule und Training an und dann habe ich vom 24. bis 26.12.2016 frei. Ich freue mich sehr ausschlafen, ausruhen und entspannen zu können, ehe es dann ab dem 27.12.2016 wieder mit dem Training losgeht.

 

Ich wünsche allen ein fröhliches Weihnachtsfest und melde mich dann nächstes Jahr wieder ;-)

 

19.12.2016

Sponsorenausstattung Fielmann 9.12.2016

Am 09.12.2016 wurden unserer Trainingsgruppe die neuen Trainingsanzüge durch unseren Sponsor, während eines gemeinsamen Kaffeetrinkens im Seminarraum der Schwimmhalle, überreicht.

 

Da Herr Radam, von der Fielmannfiliale in der Schönhauser Allee, der mich schon seit 6 Jahren unterstützt, nicht konnte, wurden die neuen Sachen von seinem Stellvertreter, Herrn Zimmer, überreicht.

 

Es war ein schöner Nachmittag und wir haben uns alle sehr über die neue Ausstattung gefreut :-)

Einen kurzen Bericht gibt es vom Fotografen, Mirko Seifert, unter diesem Link.

 

12.12.2016

Int. Supercup vom 03.12. bis 04.12.2017

Die diesjährige Langbahnsaison startete traditionell mit dem Int. Supercup, der dieses Jahr vom 03.12. bis 04.12.2016 in der SSE ausgetragen wurde.

 

Ich war in allen 4 Schwimmstilen über 200 Meter gemeldet und startete nur am Samstag.

 

Als Erstes Standen die 200m Schmetterling, gegen 15:28 Uhr, an.

 

In diesem Rennen wollte ich versuchen eine neue PB zu erzielen, da ich diese Strecke ja eher selten schwimme. Bis 100m lief es auch ganz gut, die 2ten 100m wurden dann aber zäh.

Ich konnte zwar eine neue PB erzielen und den 4. Platz erreichen, war aber mit meiner Leistung nicht wirklich zufrieden.

Auch über 200m Rücken (Platz 3), Brust (Platz 1) und Kraul (Platz 5) konnte ich meinen Erwartungen nicht gerecht werden und meine Zeiten lagen deutlich über meinen PB.

 

Es war ein nicht so gelungener Start in die Langbahnsaison, aber es war ja auch erst der erste Wettkampf ;-)

Ich bin mir sicher, dass es bein nächsten Wettkampf besser laufen wird.....

 

04.12.2016

Deutsche Kurzbahnmeisterschaften            vom 17.11. bis 20.11.2016

Die diesjährigen DKM fanden erstmals in Berlin statt.

Austragungsort war vom 17.11. bis 20.11.2016 die SSE.

Bei den BKM habe ich mich für die 50 und 100m Freistil qualifiziert und durfte das erste Mal in zwei Einzelrennen bei den DKM an den Start gehen :-)))

 

Meinen ersten Start hatte ich gleich am Donnerstag gegen 9:40 Uhr über 100m Freistil.

 

Ich wollte versuchen, meine bei den BKM erreichte neue persönliche Bestzeit, zu toppen.

Leider blieb ich 41/100 über dieser Zeit und verpasste den Einzug in das C Finale sehr knapp.

In der offenen Wertung, bei den Großen ;-) , erreichte ich den 33 Platz und in der Juniorenwertung, Jahrgang 1999 und jünger, den 8 Platz.

 

Da ich Freitag nicht starten musste, konnte ich zur Schule gehen und bin danach in die Halle gegangen, um noch im Ausschwimmbecken zu trainieren und mir die Finals anzuschauen.

 

Samstag standen dann die 50m Freistil an. Leider konnte ich auch hier keine neue Bestzeit schwimmen, erreichte aber in der offenen Wertung den 34 Platz und in der Juniorenwertung den 7 Platz.

Es hätte zwar etwas besser laufen können, aber für meine erste DKM Teilnahme war es schon ok.

 

Am Sonntag habe ich dann wieder trainiert und abends den WELTREKORD von Marko Koch über 200m Brust live miterleben können.

Die Stimmung in der Halle war phänomenal und ich konnte miterleben, wofür es sich lohnt, hart zu trainieren und immer am Ball zu bleiben.

Es war ein super Erlebnis!!!

 

Zum Abschluss der DKM wurden wir noch von unserem Verein zu einem "Abschlussessen" eingeladen.

Hier konnten wir die DKM noch mal in aller Ruhe revue passieren lassen.

 

22.11.2016

Berliner Kurzbahnmeisterschaften                 vom 04.11. bis 06.11.2016

Vom 04. bis 06.11.2016 fanden die diesjährigen BKM statt.

Es war für mich der letzte Wettkampf, um mich noch für die DKM in 2 Wochen zu qualifizieren.

 

Am Dienstag vor den BKM habe ich noch meine Schulterschmerzen, die ich ja seit dem TL in Walcz hatte, ärztlich abklären lassen.

Aufgrund einer Überlastung während des TL habe ich mir eine Schleimbeutelentzündung in der linken Schulter zugezogen. Somit stand meine Teilnahme an den BKM in Frage :-(

Zum Glück haben die Medikamente die ich ab Dienstag genommen habe so gut gewirkt, dass ich ab Samstag mit einem verkürzten Programm bei den BKM starten konnte.

 

Ich war über 50 und 100m Freistil sowie 100 und 200m Lagen gemeldet.

Der Samstag startete mit 200m Lagen und ich kam eigentlich ganz gut in den Wettkampf. Am Ende blieb ich knapp über meiner persönlichen Bestzeit (PB).

Da ich mich ganz gut fühlte,wurde ich auch für die 2te Staffelmannschaft über 4x50m Freistil aufgestellt.

Über die danach folgenden 50m Freistil und 100m Lagen lief es auch gut und ich konnte in beiden Rennen neue PB erschwimmen.

 

Am Sonntag standen dann noch die 100m Freistil auf dem Programm, die ich auch mit einer neuen PB beendete :-)

Aufgrund meiner guten Leistungen durfte ich dann zum Abschluss noch mit der 1ten Mannschaft in der 4x50m Lagenstaffel starten.

 

Insgesdammt habe ich folgende Platzierungen erreichen können:

 

1. Platz:   50m Freistil / Berliner Jahrgangs-Kurzbahnmeister

1. Platz: 100m Freistil / Berliner Jahrgangs-Kurzbahnmeister

2. Platz: 100m Lagen / Berliner Jahrgangs-Vizekurzbahnmeister

2. Platz: 200m Lagen / Berliner Jahrgangs-Vizekurzbahnmeister

2. Platz: 4x50m Lagenstaffel / offene Wertung

3. Platz: 4x50m Freistilstaffel / offene Wertung

 

Es war somit wieder mal ein sehr erfolgreicher Wettkampf für mich, da ich neben den guten Platzierungen und neuen persönlichen Bestzeiten auch noch die Qualifikation über die 50 und 100m Freistil für die DKM in 2 Wochen geschafft habe :-)))

 

09.11.2016

Trainingslager in Walcz/Polen                        vom 17.10. bis 28.10.2016   

Am Montag, dem 17.10.2016 trafen wir uns alle um 8 Uhr zu einer ersten Trainingseinheit im Sportforum.

Anschließend sind wir dann gemeinsam mit dem Bus nach Walcz gefahren.

Dort angekommen haben wir als Erstes unsere Zimmer bezogen und haben danach Walcz erkundet.

 

In den darauffolgenden Tagen starteten wir jeweils um 7:30 Uhr mit dem Frühstück in den Tag.

Das Training begann um 8:30 Uhr mit Athletik bis um 9.30 Uhr, anschließend fand dann bis 12:00 Uhr die erste Schwimmeinheit statt.

Nach der Mittagspause begann dann der zweite Teil des Trainings mit einer halben Stunde Athletik und anschließendem zwei Stündigem Schwimmtraining.

So ging es die nächsten zwei Wochen weiter, wobei wir auch vier freie Nachmittage hatten, an denen wir uns ausruhen konnten.

 

Hauptaugenmerk lag in diesem TL auf Grundlagen/Ausdauer und Schnelligkeit/Sprints.

Insgesamt sind wir 105 Kilometer geschwommen.

 

Leider konnte ich am anschließenden Wettkampf in Rostock nicht teilnehmen, da ich zum Abschluss des TL starke Schulterschmerzen bekommen habe, die ich kommende Woche erst mal ärztlich abklären lassen muss :-(

 

Alles in Allem war es ein sehr schönes TL und hat viel Spaß gemacht.

 

30.10.2016

International Swim-Cup                                  vom 01.10. bis 02.10.2016

Vom 01.10. bis 02.10.2016 fand in der SSE in Berlin mit dem ISC 2016 der erste Wettkampf der neuen Kurzbahnsaison für mich statt.

 

Ich war insgesamt über 9 Strecken gemeldet und war gespannt über die erste "Standortbestimmung" in der neuen Saison.

 

Um es kurz zu machen, es lief für mich an beiden Tagen sehr gut.

Zwar war es sehr anstrengend, hat aber auch viel Spaß gemacht, nach der Sommerpause wieder einen Wettkampf zu schwimmen.

 

Am Samstag startete ich über 50m Brust, 50m Rücken sowie über 100m Schmetterling und 200m Lagen. Besonders gefreut hat es mich, dass ich noch in der 4x50m Freistilstaffel in der offenen Wertungsklasse meines Vereins als Startschwimmer eingesetzt wurde. Dieses Rennen war das letzte am Samstag.

 

Sonntags standen dann 50m Freistil sowie 100m Brust, Rücken, Freistil und noch 100m Lagen auf dem Programm. Aufgrund meiner guten Leistungen wurde ich am Sonntag auch wieder in der Vereinsstaffel in der offenen Wertung über 4x50m Lagen als Schlussschwimmer eingesetzt und konnte mich zusätzlich noch über die 50m Brust und 50m Freistil für die Finals der offenen Wertungsklasse qualifizieren.

 

Insgesamt absolvierte ich an beiden Wettkampftagen 13 Einzel- und 2 Staffelstarts und habe neben 6 neuen persönlichen Bestzeiten (PB) folgende Platzierungen erreichen können:

 

Wertungsklasse Jahrgang 1999/2000

1. Platz: 50m Brust (PB)

1. Platz: 50m Freistil (PB)

1. Platz: 100m Brust (PB)

1. Platz: 200m Lagen

2. Platz: 100m Freistil (PB)

2. Platz: 100m Lagen

5. Platz: 100m Schmetterling (PB)

5. Platz:100m Rücken

6. Platz: 50m Rücken (PB)

 

Offene Wertungsklasse

1. Platz 4x50m Freistilstaffel

1. Platz 4x50m Lagenstaffel

5. Platz: 50m Freistil A-Finale

9. Platz: 50m Brust A-Finale

 

03.10.2016

Berliner Meisterschaften                                 vom 09.07. bis 10.07.2016

Für den letzten Wettkampf der Saison 2015/2016, den Berliner Meisterschaften, war ich über 7 Strecken gemeldet.

Mein Ziel war es, die Saison bestmöglich abzuschließen, um mit einem "Guten Gefühl" in eineinhalb Wochen in die Ferien zu starten.

 

Um es kurz zu machen, es wurde für mich ein perfekter Saisonabschluss :-)))

 

 

Am Samstag bin ich wie folgt gestartet: 100m Freistil, 200m Brust, 50m Freistil und 200m Lagen.

Sonntag standen dann noch 50m Rücken, 50m Brust und 200m Freistil auf dem Programm.

 

Bis auf 50m Freistil und 200m Lagen, habe ich auf allen Strecken noch einmal neue persönliche Bestzeiten erzielen können und folgende Platzierungen erreicht:

 

1. Platz: 100m Freistil  (Berliner Jahrgangsmeister)

1. Platz: 200m Brust    (Berliner Jahrgangsmeister)

1. Platz:   50m Freistil  (Berliner Jahrgangsmeister)

1. Platz: 200m Lagen   (Berliner Jahrgangsmeister)

1. Platz:   50m Brust    (Berliner Jahrgangsmeister)

2. Platz:   50m Rücken (Berliner Vize-Jahrgangsmeister) 

2. Platz: 200m Freistil   (Berliner Vize-Jahrgangsmeister)

 

Besser konnte es fast nicht laufen!!!! Ich danke allen die mir die Daumen gedrückt haben und freue mich auf die anstehenden Ferien und die neue Saison.

 

10.07.2016

German Open vom 05.07. bis 08.07.2016

Die German Open waren der letzte Qualifizierungswettkampf für die Olympischen Spiele dieses Jahr in Rio.

Ich war am Freitag über 50m Freistil gemeldet.

Ziel war es einmal wieder, sich im Vorlauf am Vormittag für das abendliche Finale zu qualifizieren.

Mir gelang der Einzug ins Finale mit neuer persönlicher Bestzeit, zeitgleich mit einem weiteren Schwimmer, als Erster in der EYOF Wertung (European-Youth-Olympic-Festival).

Im Finale bin ich dann 1/100 Sekunde langsamer als im Vorlauf geschwommen und konnte einen super 2. Platz belegen.

 

Die Olympiaquali habe ich nicht geschafft ;-)))

Ich war jedoch mit dem vorletzten Wettkampf der laufenden Saison sehr zufrieden.

 

Morgen und Übermorgen starten ich dann über 7 Strecken bei den Berliner Meisterschaften.

 

08.07.2016

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften           vom 21.06. bis 25.06.2016

Vom 21.06. bis 25.06.2016 fanden die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, mein Saisonhöhepunkt, in der SSE in Berlin statt.

 

Ich war über die 50m und 100m Freistil sowie 200m Lagen gemeldet.

Am Dienstag, dem ersten Wettkampftag, standen die 50m Freistil auf dem Programm.

Ziel war es, mich im Vorlauf am Vormittag für das Finale am Abend zu qualifizieren, was mir dann auch mit neuer persönlicher Bestzeit (PB) gelungen ist.

Im Finale konnte ich meine Zeit vom Vorlauf erneut unterbieten und konnte den 6. Platz erschwimmen.

Als Nächstes waren die 200m Lagen dran. Auch hier konnte ich mit neuer PB im Vorlauf den Finaleinzug für den Abend sichern.

Wie schon über die 50m Freistil, konnte ich auch im Finale noch mal die Vorlaufzeit unterbieten und wurde auch sechster.

Ähnlich lief es auch über 100m Freistil. Einzug mit neuer PB ins Finale. Hier habe ich den 5. Platz erreicht.

 

Der Saisonhöhepunkt war damit für mich sehr erfolgreich mit 5 neuen PB und den Platzierungen unter den TOP 10.

Als letzter Wettkampf stehen nun noch die Berliner Meisterschaften in 2 Wochen auf dem Programm.

Morgen geht es für 5 Tage auf Klassenfahrt und dann stehen auch schon meine 4 Wochen Ferien an :-))))

 

26.06.2016

Norddeutsche Meisterschaften                     vom 04.06. bis 05.06.2016

Bevor es am Freitag, dem 03.06.2016 zu den Norddeutschen Meisterschaften nach Braunschweig ging, habe ich um 7 Uhr meine Trainingseinheit im OSP absolviert.

 

Anschließend konnte ich noch 2 Schulstunden besuchen, bevor ich mich zu unserem Abfahrtstreffpunkt in Britz aufmachen musste.

 

Um 14:30 Uhr fuhren alle SGN-Teilnehmer gemeinsam mit dem Bus los.

 

In Braunschweig angekommen, haben wir unsere Zimmer bezogen, gegessen und sind dann auch zeitig schlafen gegangen.

Da mein Trainingszyklus auf die DJM, ab 21.06.2016, ausgerichtet ist, waren die NDM für mich ein Arbeits-/Trainingswettkampf, für den ich über 9 Strecken gemeldet war (s. Meldeergebnis).

 

Die 2 Wettkampftage haben Spaß gemacht, über 50m Brust konnte ich eine neue persönliche Bestzeit erzielen und über 50m und 100m Freistil habe ich jeweils den 3. Platz erreicht. 

Bei allen 9 Starts, die ich absolviert habe, bin ich 9 mal unter die TOP 10 gekommen (s. Protokoll).

Insofern war ich mit diesem Ergebnis zufrieden.

 

Am Sonntag war ich dann um 21:30 Uhr wieder zu Hause und konnte am Montag etwas länger schlafen, da das Frühtraining entfiel.

 

06.06.2016

128. Deutsche Meisterschaften                     vom 05.05. bis 08.05.2016

Für die diesjährigen Deutschen Meisterschaften konnte ich mich über 5 Strecken qualifizieren, habe aber nur 4 Strecken, 200m und 400m Lagen sowie 50m und 100m Freistil gemeldet.

Meinen ersten Start hatte ich am Donnerstag, dem 05.05.2016 über 400m Lagen.

Leider ist mir beim Eintauchen nach dem Start meine Schwimmbrille verrutscht, voll Wasser gelaufen und mir direkt auf die Augen gerutscht, sodass ich das gesamte Rennen nichts sehen konnte.

 

Eine neue Bestzeit war daher nicht drin und ich erreichte in der Jahrgangswertung nur den 22. Platz, in der offenen Wertung den 65. Platz.

Weiter ging es dann am 07.05.2016 mit dem Vorlauf über 100m Freistil. Hier lief es entschieden besser und ich konnte mich mit einer neuen persönlichen Bestzeit für das EYOF Finale (European Youth Olympic Festival) am Nachmittag qualifizieren.

 

Bei den nachfolgenden 200m Lagen lief es bei mir nicht "rund". Auch hier konnte ich keine neue Bestzeit erzielen und erreichte mit dem 10. Platz in der Jahrgangswertung nicht das EYOF Finale der besten 8 Schwimmer.

In der offenen Wertung wurde ich 55 zigster.

 

Das EYOF Finale über 100m Freistil am Nachmittag lief wieder klasse, ich konnte meine neue Bestzeit vom Vormittag noch einmal um 7/10 verbessern und den 8. Platz erreichen.

 

Am letzten Tag der DM standen für mich noch die 50m Freistil auf dem Programm. Es lief ganz gut, ich konnte mit einer neuen persönlichen Bestzeit aber leider nur den 9. Platz in der Jahrgangswertung erreichen und habe das EYOF Finale sehr knapp verpasst.

 

Da es bei den DM dieses Jahr auch um die Olympiaqualifikation ging, war die Stimmung schon sehr besonders und es war toll mit dabei zu sein. Insgesamt bin ich mit meinen Zeiten und Platzierungen zufrieden und freue mich auf die letzten drei Wettkämpfe der Saison 2015/2016 (NDM, DJM und BM).

 

16.05.2016

Trainingslager Fuerteventura                         vom 02.04. bis 16.04.2016

Das diesjährige "Sonnentrainingslager" fand vom 02. bis 16.04.2016 auf Fuerteventura statt.

 

Wir trafen uns um 11:30 Uhr zum Abflug im Flughafen Schönefeld und waren dann gegen 18 Uhr Ortszeit im Hotel.

Nach dem Einchecken ging es direkt zum Abendessen und dann auf die Zimmer, um am nächsten Morgen fit zu starten.

 

 

Wir trafen uns dann täglich um 7 Uhr zur Morgengymnastik, bevor wir um 7:30 Uhr frühstückten.

Täglich gab es neben abwechselungsreichen Athletikeinheiten (Cross Fit) bis auf mittwochs und samstags jeweils 2 Wassereinheiten.

An den jeweiligen freien drei Nachmittagen haben wir Corralejo erkundet.

 

Ausgelegt war das TL zur Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften.

Wir sind neben den Athletikeinheiten noch ca. 120 Kilometer geschwommen.

 

Es hat uns allen viel Spaß gemacht bei herrlichem Wetter im Freien zu trainieren und dem schlechten Wetter in Deutschland entkommen zu sein.

Am 17.04. um 0:45 Uhr sind wir dann wieder gut in Schönefeld gelandet.

Ich hoffe, dass ich, so gut vorbereitet wie ich bin, bei den DM gute Zeiten schwimmen werde.

 

19.04.2016

18. Int. Titze Cup vom 11.03. bis 13.03.2016

Da mich seit dem 10.03.2016 eine starke Erkältung "erwischt" hat und ich mit Fieber und Schüttelfrost im Bett lag, konnte ich am diesjährigen Titze Cup leider nicht teilnehmen.

International Swim Meeting                           vom 04.03. bis 06.03.2016

Vom 04.03. bis 06.03.2016 fand das diesjährige ISM wieder in Berlin statt.

 

Mit 1410 Sportlern aus 25 Nationen und insgesamt 6856 Einzelstarts ist das ISM der größte Schwimmwettkampf, der in Deutschland von einem Verein ausgerichtet wird.

Ich stieg in den Wettkampf am Freitag, nach der Schule, mit dem Rennen über 400m Lagen um 17:17 Uhr ein.

 

Das Rennen lief gut und ich konnte gleich den 3. Platz mit einer neuen PB, gut 5 Sekunden unter der alten Bestmarke, erreichen :-)))

 

Am Samstag musste ich mich als Erstes im Vorlauf über 50m Freistil für das Finale (TOP 10) am Nachmittag qualifizieren.

Dies gelang mir mit neuer PB als Viertschnellster.

Vor den 50m Finalläufen standen noch die 200m Freistil an. Ich fand jedoch nicht so gut ins Rennen und belegte mit 6/10 über meiner PB den 8. Platz.

Im Finale über 50m Freistil lief es dann wieder besser. Ich konnte endlich die 25 Sekundenmarke knacken und erreichte noch mal mit neuer PB von 00:24,80 den undankbaren 4. Platz.

 

Sonntags startete ich über 200m Lagen und 100m Freistil. Leider konnte ich keine neuen PB erzielen und erreichte jeweils den 4. und 10. Platz.

 

Es war wieder ein toller Wettkampf, denn die Atmosphäre beim ISM ist wirklich etwas ganz besonderes.

 

Fast auf den Tag genau seit 6 Jahren "begleitet" mich Mirko Seifert mit der Kamera. Das erste Foto wurde von ihm am 06.03.2010 auch beim ISM aufgenommen. Hier der entsprechende Link.

 

Auf YouTube kann man mich im Rennen über die 400m Lagen unter folgendem Link in der "Zeit" von 28:04 bis 34:11 Minuten sehen .

 

07.03.2016

 

Seit Neuestem "schwimme" ich auch über die Straßen Berlins :-)

21. Internationaler Berolina Cup                    vom 27.02. bis 28.02.2016

Der 21. Int. Berolina Cup fand vom 27.02. bis 28.02.2016 in der SSE statt.

Ich war für fünf Strecken, 50m Freistil, 50m Rücken, 100m Brust,100m Schmetterling und 200m Lagen gemeldet.

Da alle Starts am Samstag erfolgten, hatte ich am Sonntag frei :-)))

Der Wettkampf startete für mich mit 100m Brust. Gleich in diesem ersten Rennen konnte ich eine neue persönliche Bestzeit (PB) schwimmen und hinter einem starken Schwimmer aus Kirgistan den 2. Platz erreichen.

Somit gelang mir ein guter Einstieg in den Wettkampf, was sich auch gleich im zweiten Rennen über 50m Freistil bemerkbar machte.

Über diese Strecke habe ich mit PB der 1. Platz erreicht.

Nur über die 100m Schmetterling fand ich nicht gut ins Rennen und fand keinen Rhythmus, sodass ich "nur" den 10. Platz erreicht habe.

 

Was mich besonders gefreut hat, dass ich aufgrund meiner guten Freistilzeit in die 4x50m Freistil-Vereinstaffel, in der offenen Wertung, als Startschwimmer aufgestellt wurde.

Hier konnte ich mit meinen Vereinskameraden das Rennen gewinnen. Als "Siegerprämie" gab es einen tollen Kuchen, den wir uns nach dem Wettkampftag alle schmecken ließen.

 

Ein weiteres Highlight für mich war die Siegerehrung über 100m Brust, die durch den ehemaligen Schwergewichtsboxer Axel Schulz durchgeführt wurde.

Es war für mich ein schöner und erfolgreicher Wettkampftag, bei dem ich über 50m Freistil, 50m Rücken und 100m Brust mit PB folgende Platzierungen erreichen konnte:

 

 1. Platz:   50m Freistil

 1. Platz:  200m Lagen

 1. Platz:  4x50m Freistilstaffel

 2. Platz:   50m Rücken

 2. Platz:  100m Brust

10. Platz: 100m Schmetterling

 

28.02.2016

D/C Bundeskaderlehrgang                            vom 12.02. bis 14.02.2016

Der zweite D/C Lehrgang in dieser Saison fand vom 12.02. bis 14.02.2016 in Berlin statt.

Treffpunkt war am Freitag ab 14 Uhr das Holiday Inn in der Landsberger Allee.

Die auswärtigen Teilnehmer trafen um 14:30 Uhr im Hotel ein, sodass wir, nachdem wir alle unsere Zimmer bezogen haben, zur ersten Trainingseinheit (TE) ins Sportforum gehen konnten.

 

Der Focus dieses Lehrgangs lag auf der Start- und Wendentechnik.

Am Freitag fand die erste TE von 15:30 Uhr bis 18:00 Uhr statt, danach ging es gemeinsam ins Hotel zum Abendessen.

Am Samstag starteten wir nach dem Frühstück um 8:00 Uhr mit dem Training. Um 11:30 Uhr waren wir fertig und hatten Pause, bevor es noch mal von 14:15 Uhr bis 16:30 Uhr ins Wasser ging.

Als Ausgleich zum Training sind wir danach noch gemeinsam zur Berlinale an den Potsdamer Platz gefahren. Gegen 20:00 Uhr waren wir dann wieder im Hotel.

Nach der letzten Einheit am Sonntag von 8:15 Uhr bis 11:00 Uhr wurde der Lehrgang nach einem gemeinsamen Mittagessen beendet.

Insgesamt sind wir bei diesem Lehrgang 23,2 Kilometer geschwommen und konnten unsere Technik wieder weiter verbessern.

 

Der offizielle Link zum Bericht des DSV.

 

Hier noch der Link zum Bericht von Mirko Seifert.

 

17.02.2016

DMS 1. Bundesliga/Essen                          vom 05.02. bis 07.02.2016

Der "Deutsche Mannschaftswettbewerb Schwimmen", DMS, für die 1. Bundesliga, fand dieses Jahr vom 05. bis 07.02.2016 wieder in Essen statt.

 

Für diesen Wettkampf bin ich von meinem Verein nominiert worden, was mich sehr gefreut hat. Nur die besten Schwimmer der besten 12 Vereine aus ganz Deutschland nehmen daran teil (s. Ausschreibung).

 

Nachdem ich morgens schon eine Trainingseinheit am OSP absolviert hatte, traf sich unser Team von der SG Neukölln um 11:15 Uhr zur gemeinsamen Fahrt nach Essen am Berliner Hauptbahnhof.

Nachdem wir gut in Essen angekommen sind, haben wir unser Hotel bezogen und sind dann zum Einschwimmen in die Schwimmhalle gefahren.

Am Samstag startete der Wettkampf um 10 Uhr und ich war für die 400m Lagen und 200m Brust gemeldet. In beiden Rennen konnte ich jeweils neue persönliche Bestzeiten schwimmen und so dem "Vereinskonto" einige Punkte hinzufügen.

Auch bei meinen Vereinskameraden lief es gut. Leider waren einige Leistungsträger vom Vorjahr krank, oder haben mit dem Leistungssport aufgehört, sodass wir trotz unserer guten Leistungen nach Beendigung dieses Wettkampftages mit Platz 11 in der Gesamtwertung auf einem Abstiegsplatz dem zweiten Wettkampftag entgegen sehen mussten.

Am Sonntag war ich über 100m Brust gemeldet und konnte auch hier wieder mit einer neuen persönlichen Bestzeit Punkte sammeln. Auch meine Kameraden gaben alle wieder ihr Bestes, sodass wir es tatsächlich schafften und uns mit Platz 9 in der Gesamtwertung den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga gesichert haben.

 

Um 15:30 Uhr fuhren wir dann zufrieden zurück nach Berlin, wo ich gegen 19:45 Uhr zu Hause ankam.

Es war ein tolles Wettkampfwochenende mit einem klasse Vereinsteam!!!

 

Hier noch der offizielle Link des DSV

 

08.02.2016

Berliner Meisterschaften " Lange Strecken " vom 22.01. bis 23.01.2016      

Als Erstes möchte ich mich vorweg bei meinem Sponsor, IWG, dafür bedanken, dass er mich für das neue Jahr mit einer neuen Wettkampfhose ausgestattet hat.

 

Die BM "Lange Strecken", 400m Lagen und 1500m Freistil, bin ich aus dem vollen Training geschwommen.

Anders als bisher wird auf dem Olympiastützpunkt "durchtrainiert".

 

Das bedeutet, dass nur vor den "großen Wettkämpfen", wie den Deutschen Meisterschaften und Deutschen Jahrgangsmeisterschaften etc., vor dem jeweiligen Wettkampf eine Regenerations-/ Ruhephase eingelegt wird.

Alle anderen Wettkämpfe werden in das Training "integriert".

 

So war es auch bei diesem Wettkampf. Am Freitag hatte ich vor meinem Start über 400m Lagen, um 19:30 Uhr, morgens ganz normal um 7:00 Uhr Training, danach Schule und dann wieder Training von 15:15 Uhr bis 17 Uhr.

Insgesamt bin ich vor dem Start bereits 9 Kilometer geschwommen, was sich dann im Wettkampf zur "späteren" Stunde schon bemerkbar machte.

Trotzdem konnte ich noch eine neue persönliche Bestzeit schwimmen und den 3. Platz belegen.

 

Am Samstag hatten wir vor dem Wettkampf auch noch mal eine Trainingseinheit von 3,4 Kilometern und danach, gegen 12:30 Uhr, erfolgte dann mein Start über 1500m Freistil.

Auch über diese Distanz konnte ich eine neue persönliche Bestzeit erschwimmen und wurde Berliner Vizejahrgangsmeister.

 

Es war ein ziemlich anstrengender, aber auch erfolgreicher Wettkampf.

 

24.01.2016

Ski Trainingslager Mallnitz/ AUT                       vom 02.01. bis 09.01.2016

Vom 02.01. bis 09.01.2016 fand unser diesjähriges Ski Trainingslager in Mallnitz/ AUT statt.

Nachdem wir am 01.01. und 02.01.2016 jeweils eine Trainingseinheit geschwommen sind, starteten wir gemeinsam am Abend des 02.01.2016 mit dem Bus nach Mallnitz.

 

Mit einer Stunde Verspätung fuhren wir gegen 20:30 Uhr vom Parkplatz des Sportforums los und sind gegen 9 Uhr, nach einer Nacht mit wenig Schlaf, in Mallnitz angekommen.

 

Nach dem Frühstück in unserer Pension blieb noch etwas Zeit, um sich Mallnitz anzuschauen, bevor es zur Skiausleihe ging.

Vom Mittagessen gestärkt, starteten wir zur Eingewöhnung eine erste Langlaufeinheit.

Die Schneeverhältnisse waren zwar nicht berauschend, aber ausreichend.

 

Nach dem täglichen Frühstück um 8 Uhr ging es dann jeweils bis zum Mittag für ca. 3 Stunden in die Loipe und nach dem Mittagessen dann wieder bis ca. 18 Uhr.

 

Am Mittwoch und Donnerstag Nachmittag viel die jeweils zweite Einheit für Wanderungen (Bergtouren) aus.

Donnerstag nach dem Frühstück fand ein Wettkampf statt, 11 Runden a` 1.25 Kilometer Langlaufen. Ich absolvierte diese Strecke in ca. einer Stunde.

 

Da wir unser geplantes Pensum bereits am Donnerstag erreicht hatten, durften wir am Freitag zum Abschluß auf den Gletzscher zum Abfahrtslauf.

Das war eine sehr willkommene Abwechslung :-)))) , nachdem ich insgesammt ca. 70 Kilometer in der Loipe absolviert hatte.

 

Samstag früh traten wir mit ca. 1.5 Stunden Verspätung unsere Heimfahrt an und waren dann endlich gegen 23 Uhr wieder auf dem Parkplatz des Sportforums Berlin.

Den Sonntag konnte ich mich noch Ausruhen, um am Montag wieder voll durchzustarten.

Es war ein tolles Trainingslager mit einer klasse Trainingsgruppe.

 

10.01.2016

Frohes neues Jahr 2016

Ich wünsche allen ein gesundes, frohes und erfolgreiches Jahr 2016.

 

01.01.2016