Berichte und Ergebnisse 2018

22. Internationaler Sportbadpokal                vom 19.05. bis 20.05.2018

Bei bestem Wetter und bester Stimmung fand der 22. Int. Sportbadpokal im Sportbad Britz statt.

Ausrichter war mein Verein.

 

Ich war über 50m Rücken, 50m Freistil und 100m Schmetterling gemeldet.

 

Alle drei Strecken standen am Samstag auf dem Programm. Ich schwamm in der offenen Wertungsklasse.

Über 50m Rücken konnte ich gleich den zweiten Platz erreichen.

Kurz danach dann über die 50m Freistil dann den Ersten, sowie über 100m Schmetterling den vierten Platz.

Ein weiterer erster Platz kam dann noch mit der 4x50m Freistilstaffel männlich hinzu.

 

Neben dem Wettkampf gab es noch ein schönes "Rahmenprogramm".

 

Gegen 21 Uhr wurde dann mit einer tollen Lasershow noch eine sehr schöne Party eingeleitet.

Alles in Allem, ein super Event.

 

21.05.2018

Norddeutsche Meisterschaften                     vom 27.04. bis 29.04.2018

Am Freitag, dem 27.04.2018, bin ich mit meinen Vereinskameraden gemeinsam nach Hannover zu den NDM gefahren.

 

Noch am selben Tag standen für mich die 100m Freistil an.

Auf dieser Strecke bestand für mich die Möglichkeit, mich für die JEM zu qualifizieren.

 

Ich habe zwar den ersten Platz belegt und wurde gleich im ersten Rennen damit Norddeutscher Jahrgangsmeister, leider hat meine geschwommene Zeit jedoch nicht für die JEM Qualifikation gereicht.

Am nächsten Tag bin ich über 100m Schmetterling mit neuer PB auch gleich noch mal Norddeutscher Jahrgangsmeister geworden.

Über 50m Freistil konnte ich den dritten Platz erreichen und über 50m Brust in neuer PB den neunten Platz.

Aufgrund meiner guten Leistungen wurde ich von meinem Verein auch in drei Staffeln berufen.

Über 4x100m Freistil mixed und 4x100m Lagen männlich wurden wir Norddeutsche Meister und über 4x100m Freistil männlich konnten wir den dritten Platz erreichen.

 

Es war eigentlich ein sehr erfolgreicher Wettkampf für mich, doch leider trübte die verpasste Qualifikation für die JEM etwas meine Freude.

 

21.05.2018

Trainingslager Südafrika                                  vom 14.03. bis 29.03.2018

Am 14.03.2018 ging unser Flug nach Südafrika.

Nach einer morgendlichen Trainingseinheit trafen wir uns alle zum gemeinsamen Abflug um 13 Uhr am Flughafen Tegel.

Der erste Zwischenstopp war dann nach gut drei Stunden in Istanbul/Türkei.

Nach sieben Stunden Aufenthalt ging es dann nachts um zwei Uhr weiter nach Kapstadt.

Dort wurden wir mittags von einem Shuttle der Stellenbosch Academy of Sports abgeholt und zur Unterkunft gebracht.

 

Das Wetter war super, und nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, haben wir nachmittags noch eine Trainingseinheit absolviert.

Das Training war sehr effektiv und täglich in zwei Einheiten unterteilt. Vor den anstehenden Wettkampfhöhepunkten stand das TL unter dem Motto: Overload.

In unserer knappen Freizeit haben wir Stellenbosch ausgiebig mit dem Fahrrad erkundet, eine sehr schöne Stadt.

An einem freien Nachmittag haben wir uns ein Auto gemietet und sind über Kapstadt zum Kap der Guten Hoffnung gefahren. Dieser Ausflug war besonders schön und die Landschaft wirklich sehr beeindruckend.

Nach dem Sonnenuntergang sind wir dann zurück nach Kapstadt gefahren, und haben dort den Abend verbracht.

Ein zweiter Höhepunkt war die Safari im Fairy Glen Nationalpark. Bei bestem Wetter hatten wir das Glück, bis auf den Leoparden, alle Big five zu sehen.

Rückblickend war das TL besonders und einmalig.

 

Am 29.03. sind wir dann gegen 10 Uhr morgens wieder in Tegel gelandet. Vom Flughafen ging es dann direkt zum Olympiastützpunkt zur nächsten Trainingseinheit...

Nun stehen mit den German Open und den Norddeutschen Meisterschaften die letzten beiden Qualifikationswettkämpfe für die Jugendeuropameisterschaften an.

 

03.04.2018

Nepolympia vom 17.02. bis 18.02.2018

Zum ersten Mal fand mit dem Nepolympia ein neuer Wettkampf statt.

 

Ich war hier über 5 Strecken gemeldet.

Am Samstag standen zwei Starts auf dem Programm.

 

Los ging es für mich über 100m Schmetterling.

Es sollte ein guter Einstieg in den Wettkampf werden.

 

Mit neuer PB konnte ich den zweiten Platz erreichen, worüber ich mich sehr gefreut habe.

Auch über die anschließenden 50m Freistil konnte ich den zweiten Platz belegen.

 

Bei diesem Rennen kam es zum Ausfall der elektronischen Zeitmessung, sodass mein Start noch elektronisch gemessen wurde, der Anschlag dann aber von "Hand".

Das führte leider zu einer "verfälschten" Zeitmessung.

Auswirkungen bei der Platzierung hatte es aber zum Glück nicht.

 

Am Sonntag ging es dann mit den 200m Freistil weiter. Mit neuer PB konnte ich diesmal den ersten Platz erschwimmen.

Es folgten die 100m Freistil, ebenfalls mit dem ersten Platz und zu guter Letzt 50m Rücken.

Da dieses Rennen direkt im Anschluss an die 100m Freistil stattfand, war ich noch ziemlich ausgepowert und freute mich deshalb auch über den vierten Platz.

 

Nun steht als nächstes das Trainingslager in Südafrika an, worauf ich mich schon sehr freue.

 

18.02.2018

 

Bestenermittlung "Lange Strecken"               vom 19.01. bis 20.01.2018

Auch dieses Jahr startete die Langbahnsaison wieder traditionell mit den "Langen Strecken".

 

Am Freitag musste ich nach der Schule und dem Training über 400m Lagen ran.

 

Es lief für den ersten Wettkampf im Jahr auf der 50m Bahn ganz gut.

Ich konnte nicht ganz meine PB erreichen, trotzdem reichte es für den 1. Platz in der Jahrgangswertung und Platz 3 in der offenen Klasse.

 

Am Samstag startete der Wettkampf  aufgrund eines kompletten Stromausfalles mit einstündiger Verspätung.

Gegen 12 Uhr startete ich im letzten Lauf über 1500m Freistil.

In diesem Rennen konnte ich eine neue PB erzielen und damit den 2. Platz in der Jahrgangswertung erreichen.

 

In fünf Tagen fliege ich dann zum Euro Meet nach Luxemburg und hoffe auf gute Resultate, da dies ein Qualifikationswettkampf für die Jugend Europameisterschaften im Juli in Helsinki ist.

 

21.01.2018